BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS IM KAMPF GEGEN LEUKÄMIE:

Spender werden

Lassen Sie sich typisieren, damit Sie als potenzieller Stammzellspender zur Verfügung stehen können, wenn es darauf ankommt ein Menschenleben zu retten!

Ohne finanzielle Hilfe geht es nicht ...

Die Kosten einer Typisierung werden weder durch Bund oder Länder noch durch die Krankenkassen getragen. Daher sind wir auf Ihre finanzielle Hilfe angewiesen.

Organisieren Sie eine Typisierungsaktion!

In Ihrem Umfeld ist jemand auf eine Stammzellspende angewiesen und Sie möchten eine Typisierungsaktion organisieren? Wir unterstützen Sie gern!

Für Unternehmen & Privatpersonen

Sie kennen einen Menschen, der an Leukämie erkrankt ist und möchten gern helfen? Sie überlegen, in Ihrem Ort eine Typisierungsaktion ins Leben zu rufen? Gerne!

Oder wollen Sie sich als Unternehmen sozial engagieren und möchten Ihren Mitarbeitern die Gelegenheit bieten, sich als potentielle Knochenmarkspender registrieren zu lassen?

Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung und stehen Ihnen während der Planung und Durchführung zur Seite. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir rufen Sie zurück.


Typisierung und Blutspende

Bei der Organisation einer Typisierungsaktion arbeiten wir eng mit dem DRK-Blutspendedienst West zusammen. Der Blutspendedienst West führt in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland täglich zahlreiche Blutspende-Termine durch. Wir können somit auf „Blutentnahme-Profis“ zurückgreifen und sowohl das Equipment als auch die Räumlichkeiten, die für die Blutspende geeignet sind (Schulen, Gemeindehäuser etc.), nutzen.

Gerne bieten wir die Kombination einer Typisierung in Verbindung mit einer Blutspende an. Mit der Typisierung jedes neuen Spenders wächst zweifellos die Chance für jeden Leukämie-Patienten, einen geeigneten Spender zu finden. Jedoch benötigt jeder Leukämie-Kranke im Laufe der Therapie (Bestrahlung und Chemotherapie) unzählige Blutkonserven. Um es auf den Punkt zu bringen: Ohne Blutkonserven – keine Stammzelltransplantation.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Ihre erste Ansprechpartnerin ist Frau Hellmig

Tel. 02102 123 753 808