BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS IM KAMPF GEGEN LEUKÄMIE:

Spender werden

Lassen Sie sich typisieren, damit Sie als potenzieller Stammzellspender zur Verfügung stehen können, wenn es darauf ankommt ein Menschenleben zu retten!

Ohne finanzielle Hilfe geht es nicht ...

Die Kosten einer Typisierung werden weder durch Bund oder Länder noch durch die Krankenkassen getragen. Daher sind wir auf Ihre finanzielle Hilfe angewiesen.

Organisieren Sie eine Typisierungsaktion!

In Ihrem Umfeld ist jemand auf eine Stammzellspende angewiesen und Sie möchten eine Typisierungsaktion organisieren? Wir unterstützen Sie gern!

Rette Dieters Leben!

Komm vorbei und helfe doppelt! Lass Dich als potenzielle/r Stammzellspender/in bei der WSZE typisieren und spende Blut beim DRK-Blutspendedienst West. Wir zählen auf Dich! <3

23.04.2019
10:30 - 15:00 Uhr
Universität Duisburg-Essen
Campus Essen
Universitätsstr. 2
45141 Essen

Wenn Du aus gesundheitlichen Gründen nicht als mögliche/r Stammzellspender/in in Frage kommst oder schon in einer anderen Datei registriert bist, kannst du die Aktion finanziell unterstützen - Jeder Euro hilft!

Auch Dieters Familie hofft auf eure Unterstützung. Lest hier den Aufruf von Dieters Tochter Mary:

Liebe Freunde, Karnevalisten, (Ex) Kollegen und Menschen mit einem guten Herzen,

ich bitte euch inständig um eure MITHILFE!!!

Nach drei Monaten der Angst, zahlreichen Tests und Ungewissheit, haben wir letzte Woche erfahren, dass mein Papa an MDS erkrankt ist und direkt als Hochrisiko-Patient eingestuft wird.

Ich erspare uns allen das Fachchinesisch- es ist eine Erkrankung des Knochenmarks und dadurch werden zu wenig funktionierende Blutzellen gebildet.
Er bekommt regelmäßig Bluttransfusionen jedoch schlagen diese nicht mehr an.

Das ist SCHEISSE, richtig SCHEISSE!
Kein anderes Wort lässt es besser ausdrücken.

Er war fast 40 Jahre als Hauptkommissar bei der Kriminalpolizei und hat tagtäglich, sein Leben bewusst eingesetzt, um im Notfall für andere da zu sein.
Wir waren aufgrund des Schichtdienstes oft allein. Zu Geburtstagen, Weihnachten, Silvester... und und und.
Es war okay- man hilft einander und gibt auf einander Acht, auch wenn es um Menschen geht, die man nicht kennt.
Er wurde zusammengeschlagen als er bei Fußballspielen andere Familien und Kollegen beschütze, mehrfach vom Hund gebissen, beleidigt und beschimpft und von den zahlreichen schrecklichen Bildern, die man in diesem Beruf sieht, ganz zu schweigen.
Unsere ganze Familie hat diesen Beruf mit „ausgeübt“, mit allem Vor-und Nachteilen und vielen Ängsten, ob er wieder gesund zu uns kommt.
Und doch zeigte er immer deutlich, dass man in einer Gesellschaft füreinander da sein muss-auch wenn man nichts davon hat! Einfach aus Anstand, einem guten Herzen und Solidarität.

Er war und ist ein toller Papa und Opa, der köstliche verbrannte Eierkuchen macht.
Früher bis 3 Uhr wach blieb um mich aus der Disco zu holen,damit ich nicht bei Fremden mitfahre.
Die ganze Garage meinem Bruder, seinen Werkzeugen und Fahrzeugen „freiwillig“ abgab.
Dienstagmorgen nach der Nachtschicht mit uns ins Freibad ging wenn wir einen kurzen Schultag hatten. Sogar die Omas vom Frühschwimmen waren noch da- alles ohne Schlaf.
Der immer sofort zur Stelle ist, wenn die Enkel kurzfristig betreut werden müssen, ein Baum gefällt werden muss oder die Tochter nicht weiß wie getankt wird.
Wo sonst dürfen Enkel zum Frühstück schon Fruchtzwerge essen, haben 20kg Lego und bekommen jeden Tag Wunschessen...

Und es gibt noch so so viele Gründe mehr, warum mein Papa einfach toll ist und verdammt nochmal verdient hat zu leben.

Mein Papa ist noch nicht lange Rentner, er sollte jetzt gemütlich mit meiner Mama auf unserer sonnigen Terrasse sitzen und das ein oder andere Pralinchen zu viel naschen.
Mit seinen Enkeln zelten, auf dem Rasen der früher gehegt und gepflegt wurde.
Und bei dem wir täglich das Zelt versetzen mussten aus Sorge um dunkle Flecken.... heute darf dort mit jedem Fahrgefährt von den Kids umgepflügt werden.
Reisen machen in ferne Länder und das verdiente Geld einfach auf den Kopf hauen...

Vorallem sollte er einfach glücklich sein.

In Kürze beginnt er eine Chemotherapie, welche für 4-6 Monate die Auswirkungen eindämmt.
Danach haben wir medizinisch alle Möglichkeiten ausgeschöpft!

Im Klartext-wenn wir in spätestens 4 MONATEN keinen geeigneten Stammzellenspender finden, gibt es keine Rettung mehr für meinen Papa...

Ich bitte alle von Euch, euch als Knochenmarkspender zu registrieren.
Ihr müsst 2min mit einem Wattestäbchen durch euren Mund streichen-das wars!!!!!

Solltet ihr tatsächlich passen, werden die Stammzellen fast immer aus der Blutbahn entnommen, ähnlich einer Blutplasmaspende.
Andernfalls durch Punktion des Beckenkamm.

That’s it!

Solltet ihr nicht wollen, danke ich euch für eure Aufmerksamkeit und euer Mitgefühl. Ich wünsche euch und euren Lieben beste Gesundheit. Solltet ihr je, auch nur eine Blutkonserve benötigen, dann dankt bitte dem Spender. Er hat diese selbstlos abgegeben-einfach nur um EUER Leben zu retten.

Ich hoffe, wir können für meinen Papa und alle anderen möglichst viele zur Typisierung mobilisieren!

Ich wünsche mir nur, dass er noch Zeit bekommt zum leben

Unterstützen Sie diese Aktion!

Lassen Sie sich im Rahmen dieser Aktion typisieren!

23.04.2019
10:30 - 15 Uhr

Universität Duisburg-Essen
Universitätsstraße 2
45141 Essen

Bitte unterstützen Sie diese Aktion mit einer Geldspende!

jede Typisierung verursacht Kosten, die weder von Bund und Ländern, noch von den Krankenkassen übernommen werden. Daher sind wir auch für diese Aktion auf Ihre Geldspenden angewiesen.

Sie haben hier die Möglichkeit, direkt und online zu spenden.

Ja, ich möchte diese Aktion unterstützen!